Use Case: Kataloge in Ihren Online Shop oder Enterprise Resource Planning (ERP/WMS) importieren

Banner Use Case

Use Case: Kataloge in Ihren Online Shop oder Enterprise Resource Planning (ERP/WMS) importieren

Startseite / Lösungen / Use Cases / Kataloge importieren

Sie möchten Ihre BMEcat-Kataloge in Ihren Online-Shop oder Ihr ERP/WMS importieren?

Heutzutage wird ein erheblicher Anteil der Geschäftsprozesse automatisiert und elektronisch abgewickelt. Das gilt auch für E-Commerce und die elektronische Beschaffung im B2B-Bereich, die damit verbundenen Marktplätze und Handelssysteme. Im Zusammenhang mit der elektronischen Beschaffung und Logistik ist das Katalogdatenmanagement ein wesentliches Bindeglied für die Digitalisierung von Unternehmensprozessen, das bisher isolierte Einzelbereiche innerhalb und zwischen Unternehmen miteinander verknüpft und die damit verbundenen Prozesse optimiert.

BMEcat ermöglicht es, Lieferantenkataloge direkt in Warenwirtschaftssysteme zu integrieren. Die Erstellung dieser Kataloge erfolgt direkt in einer Katalog-Software, wie z.B. e-proCAT.

BMEcat-Dateien können in verschiedene Online-Shopsysteme importiert werden. So kann der Anwender seinen Katalog im XML-Format in Systeme wie Shopify, Magento, Amazon, Shopware oder andere importieren. Die Übertragung von Daten in Echtzeit ist jedoch oft nur über Schnittstellen von Drittanbietern möglich. Durch die Verwendung des XML-Formats ist der Import von Katalogdaten im BMEcat-Format in die oben aufgeführten Systeme nicht mit großem Aufwand verbunden.

e-proCAT Lösungen

Warum sollten Sie auf Standardformate setzen?

Der größte Vorteil von Standardformaten ist, dass viele Softwareprodukte diese bereits standardmäßig unterstützen. Das bedeutet, dass Sie keinen Entwickler beauftragen müssen, der das Format anpasst.

Beispiel: Bestellungen

Ihr Online-Shop exportiert Bestellungen im openTRANS-Format. Sie möchten diese Bestellungen in Ihr ERP-System importieren. Wenn Ihr ERP-System das openTRANS-Format lesen kann, benötigen Sie keine individuell programmierte Schnittstelle.

Beispiel: Produktdaten

Im Beispiel verwenden Sie ein PIM (Product Information Management – Plattform zur Verwaltung von Produktdaten) wie unser eigenes mediacockpit, um die Produkt- und Artikeldaten zu verwalten. Diese Artikelstammdaten können sowohl an den Online-Shop als auch an das WMS (Warehouse Management System) übergeben werden, sofern diese das BMEcat-Format unterstützen.

Was ist, wenn weder der Online-Shop noch das Warenwirtschaftssystem eines der Standardformate unterstützt?

In diesem Fall müssen Sie oft auf Konverter zurückgreifen oder eine Schnittstelle programmieren lassen. Wir empfehlen, Standardformate wie BMEcat zu verwenden und eine Schnittstelle für das gewählte Format erstellen zu lassen. Natürlich kann e-proCAT bereits in eine Vielzahl von Flat-File-Formaten wie CSV, TXT und Excel exportieren.

Aber auch wenn unsere Standardexporte nicht ausreichen, ermöglicht die Verwendung eines offenen und dokumentierten Standardformats die Wiederverwendbarkeit der Schnittstellen bei zukünftigen Systemwechseln. Wenn Sie z.B. das CMS des Onlineshops wechseln wollen, das Lagerverwaltungssystem aber bestehen bleibt, können Sie ein neues CMS wählen, welches das gewählte offene Datenstandardformat unterstützt. Die Chancen sind viel höher, dass es bereits günstige und funktionierende Lösungen gibt, die diese Formate verarbeiten können. Außerdem ist bei der Erstellung von Schnittstellen die Chance viel höher, dass ein Programmierer idealerweise, bereits Erfahrung mit dem Format hat und daher viel schneller zu Ergebnissen kommt.

Überzeugen Sie sich selbst

Melden Sie sich für eine kostenlose Demo an und erstellen Sie noch heute Ihren ersten B2B-Katalog!

KOSTENLOSE DEMO
KONTAKTIEREN SIE UNS