Produktdatenklassifizierung

Produktdatenklassifizierung ist die Basis für strukturierte und eindeutig spezifizierte Produktinformationen. Verbessern Sie Ihre Vertriebs- und Beschaffungsprozesse, indem Sie immer die richtigen Produkte zur Hand haben. Verabschieden Sie sich von endlosen Suchen und Rücksendungen aufgrund von Fehlbestellungen.

Startseite / Lösungen / Produktdatenklassifizierung

Was ist Produktdatenklassifizierung? Und wer nutzt sie?

Die präzise Klassifizierung von Produktdaten stellt sicher, dass Produkte mit einer eindeutigen Kennung (ID) beschriftet werden. Als Ergebnis werden die Produktdaten in eine einheitliche Gruppenstruktur einsortiert. Zum Beispiel, um sie mit anderen Produkten zu vergleichen. Weiterhin kann mit Hilfe der Produktdatenklassifizierung ein Produkt durch Merkmale eindeutig beschrieben werden, um eine schnelle Suche über Produkteigenschaften zu ermöglichen. Darüber hinaus verbessert die Produktdatenklassifizierung auch die Auffindbarkeit in Online-Shops oder E-Commerce-Plattformen, da ein klassifiziertes Produkt automatisch mit Synonymen angereichert wird. So wird beispielsweise eine klassifizierte “Rohrzange” auch gefunden, wenn nach den Begriffen “Klempnerzange” oder “Greifzange” gesucht wird.

Klassifizierte Produktinformationen werden in der Regel zwischen Herstellern, Lieferanten, Händlern und Einkaufsabteilungen ausgetauscht.

In Industrieunternehmen wird die Klassifizierung von Produktdaten häufig von den Abteilungen Vertrieb, Marketing oder Produktmanagement initiiert.

Vor allem Großunternehmen treiben den Wandel voran und üben Druck auf kleine und mittlere Hersteller aus, Geschäftsprozesse digital abzuwickeln. Mit der Erkenntnis, dass es nicht ausreicht, Artikel nur mit Barcodes zu kennzeichnen: Kunden erwarten, dass die Daten eindeutig spezifiziert und klassifiziert werden. Wenn ein Unternehmen nicht in der Lage ist, Produktinformationen in einem einheitlichen und standardisierten Format zu liefern, riskiert es Umsätze oder sogar Kunden zu verlieren. Die Produkte werden somit häufiger von denjenigen gekauft, die die besten Informationen bieten und diese in Form von elektronischen Katalogen liefern können.

Was ist Produktdaten­klassifizierung? Und wer nutzt sie?

Die präzise Klassifizierung von Produktdaten stellt sicher, dass Produkte mit einer eindeutigen Kennung (ID) beschriftet werden. Als Ergebnis werden die Produktdaten in eine einheitliche Gruppenstruktur einsortiert. Zum Beispiel, um sie mit anderen Produkten zu vergleichen. Weiterhin kann mit Hilfe der Produktdatenklassifizierung ein Produkt durch Merkmale eindeutig beschrieben werden, um eine schnelle Suche über Produkteigenschaften zu ermöglichen. Darüber hinaus verbessert die Produktdatenklassifizierung auch die Auffindbarkeit in Online-Shops oder E-Commerce-Plattformen, da ein klassifiziertes Produkt automatisch mit Synonymen angereichert wird. So wird beispielsweise eine klassifizierte “Rohrzange” auch gefunden, wenn nach den Begriffen “Klempnerzange” oder “Greifzange” gesucht wird.

Klassifizierte Produktinformationen werden in der Regel zwischen Herstellern, Lieferanten, Händlern und Einkaufsabteilungen ausgetauscht.

In Industrieunternehmen wird die Klassifizierung von Produktdaten häufig von den Abteilungen Vertrieb, Marketing oder Produktmanagement initiiert.

Vor allem Großunternehmen treiben den Wandel voran und üben Druck auf kleine und mittlere Hersteller aus, Geschäftsprozesse digital abzuwickeln. Mit der Erkenntnis, dass es nicht ausreicht, Artikel nur mit Barcodes zu kennzeichnen: Kunden erwarten, dass die Daten eindeutig spezifiziert und klassifiziert werden. Wenn ein Unternehmen nicht in der Lage ist, Produktinformationen in einem einheitlichen und standardisierten Format zu liefern, riskiert es Umsätze oder sogar Kunden zu verlieren. Die Produkte werden somit häufiger von denjenigen gekauft, die die besten Informationen bieten und diese in Form von elektronischen Katalogen liefern können.

Produktdatenklassifizierungs-Prozesse & Standards: Lernen Sie ECLASS, ETIM & UNSPSC kennen

Um Ihre Produktkataloge zu klassifizieren, ist es hilfreich, wenn diese im BMEcat-Format vorliegen. Sie können aber auch Produktkataloge verschiedener Formate klassifizieren, wenn diese die für die Klassifizierung erforderlichen Produktinformationen enthalten. Es gibt verschiedene Klassifizierungssysteme, nach denen Sie Ihre Produktdaten klassifizieren können.

Zu den gängisten Klassifizierungsstandards gehören:

ECLASS -> Internationaler Standard für Stammdaten und Semantik (Waren & Dienstleistungen)

ETIM -> Europäisches Technisches Informationsmodell

UNSPSC -> United Nations Standard Products and Services Code

Diese Verbände stehen für eine standardisierte Produktkommunikation für Käufer, Verkäufer und alle, die mit Produktinformationen zu tun haben. Das ultimative Ziel ist es, die gleiche Sprache zu sprechen und Ihnen die Möglichkeit zu geben, Kosten, Zeit und Energie für das Datenhandling zu reduzieren. Die Verwendung dieser Datenstandards kann zu einem besseren Produktranking führen, das für mehr Absatz, Umsatz und Planungssicherheit sorgt.

  • Sparen Sie Zeit: Verwalten Sie die Beschaffung und das Lieferantenmanagement effektiver und stärken Sie die operativen Prozesse in Ihrem Unternehmen.
  • Reduzieren Sie Kosten: rationalisieren Sie Einkauf, Warenwirtschaft und Verkauf, indem Sie Volumen bündeln und Portfolios straffen.
  • Gewinnen Sie Flexibilität: Durchgängige Prozesse, automatisierte Schnittstellen und standardisierte Produktinformationen erhöhen die Leistung, den ROI und den Time-to-Market.
  • Erschließen Sie neue Potenziale: schöpfen Sie erhebliche Umsatzpotentiale durch elektronische Kataloge und den Betrieb von virtuellen Marktplätzen, auf denen Ihre Produkte sofort gefunden werden.

Sobald Ihr Produktkatalog klassifiziert ist, haben Ihre Produkte eine eindeutige ID, die Ihre Käufer sofort finden können. Alles, was es braucht, ist die Suche nach der ID und das Produkt kann in Ihren Warenkorb gelegt werden. Produktklassifizierung bedeutet auch, dass Synonyme zu Ihren Produkten hinzugefügt werden und leichter zu finden sind.

So werden aus Produktdaten tatsächliche Produktinformationen. Damit verbessern Sie die strategische Entscheidungsgrundlage, denn Ihre Daten werden harmonisiert, sinnvoll aufbereitet und mit Ihren Kunden und Partnern geteilt.

Finden Sie heraus, welcher Klassifizierungsstandard der richtige für Ihr Unternehmen ist.

ECLASS Info
ETIM Info
UNSPSC Info

Überzeugen Sie sich selbst

Melden Sie sich für eine kostenlose Demo an und erstellen Sie noch heute Ihren ersten B2B-Katalog!

KOSTENLOSE DEMO
KONTAKTIEREN SIE UNS